Matthias Semmelnknödeln

Zutaten

  • 600g Knödelbrot
  • 1 Zwiebel
  • ¼ Bund Petersilie
  • 2 EL Butter
  • 500ml Milch
  • Salz
  • Weißer Pfeffer
  • 4 Eier Größe M

Knödelteig

Knödelbrot in eine große Schüssel geben.

Zwiebel fein schneiden und Petersilie fein hacken.

In einem großen Top die Butter zerlassen, leicht salzen. Die Zwiebel und etwas später die Petersilie andünsten. Bevor die Zwiebel braun wird alles zum Knödelbrot in die Schüssel geben und gut durchrühren.

Milch im Topf erwärmen, dabei Salz nach Geschmack auflösen. Bevor sich die Milchhaut bilden kann zum Knödelbrot in die Schüssel geben und locker unterrühren (dabei nicht drücken).

Danach die Eier roh in den Teig geben und wieder gut verteilen, dabei wieder nicht drücken.

Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und 1h ruhen lassen. Bei sehr trockenem Knödelbrot evtl. nach ½h nochmal locker umrühren.

Knödel kochen

Den großen Topf zu ca. ⅔ mit Wasser füllen, gut salzen und zum Kochen bringen.

Währenddessen den Knödelteig durchkneten und 8 Knödel daraus formen.

½h vor dem Servieren die Knödel ins heiße Wasser legen und unter dem Siedepunkt ziehen lassen. Mit einem Deckel abdecken.

Wenn die Knödel nicht frei schwimmen können (weil sie zu groß sind oder der Topf zu klein ist) alle 5-10 Minuten einen Knödel herausheben, die anderen etwas anstupsen bis sie sich drehen und dann den hochgehobenen wieder schwimmen lassen.

Wenn die Knödel nicht sofort schwimmen wollen: erstmal keine Panik, meistens kommen sie spätestens am Ende der Garzeit hoch. Wenn nicht, dann beim nächsten Mal etwas weniger fest kneten.

Nach ½h sind die Knödel fertig. Guten Appetit!